Das wir im Rahmen des diesjährigen Adventskalenders 2013 hier auf insidegames.at jeden Tag einen neuen Indie-Titel oder Mod vorstellen, dürfte nach bereits zehn geöffneten Türchen nichts mehr Neues sein.

Deshalb stellen wir euch heute im Türchen Nummero 11 ohne großer Einleitung das Action-Rollenspiel Bastion vom Entwickler Supergiant Games vor.

 

 

 

 

Bastion - Screenshot Auf dem ersten Blick schaut Bastion wie ein buntes 2D-handgemaltes Diablo aus. Aber Bastion ist mehr, wenn auch mit andern Stärken. Zu Beginn des Spiels wacht ein kleiner Junge, der einfach nur „Kid“ genannt wird, zuhause in seinem Bett auf und merkt ziemlich schnell, dass seine Welt in Trümmern liegt. Aufgesprungen und schon gehts auf den Weg zur Bastion, einen der letzten Zufluchtsorte der verbliebenen Menschen. Dort angekommen trifft er aber nur den alten Mann Rucks an, der ihm eine sehr wichtige Aufgabe überträgt: Er soll die in der ganzen Spielwelt verstreuten Fragmente der Stadt suchen, damit diese wieder errichtet werden kann. Wieder einmal müssen wir wohl die Welt retten. Neu ist was anders. In den 20 Hauptlevels erleben wir die wunderschöne Welt von Bastion. Diese Levels sind allerdings sehr gradlinig. Meist steht uns nur ein enger Pfad zur Verfügung. Manchmal können wir auch andere Wege entdecken; diese führen uns zu allerlei Gegenständen, die wir später bei den Waffenupgrades sehr gut gebrauchen können.

 

Abgesehen von den gradlinigen Levels glänzen die abwechslungsreichen Umgebungen: Wir erleben Kämpfe im Dschungel, in Städten, alten Festungen und sogar in Eis-Welten. In der Welt von Bastion finden wir die verschiedensten Fern- und Nahkampfwaffen. Bastion - ScreenshotWir können zum Beispiel mit einer Machete, einem Hammer und einer Muskete kämpfen. Anders wie in anderen Spielen kann unser Held immer nur zwei Waffen gleichzeitig tragen. Neben den Waffen steht uns auch noch ein Zauberspruch zu unserer Verfügung. Die Erzählweise der Geschichte ist auch einzigartig: Der alte weiße Mann Rucks tritt im Spiel als ständiger Erzähler auf. Er weiß auch immer, wie es dem Spielheld gerade so geht und geht auf aktuelle Ereignisse ein, was sehr witzig ist. 😉

 

 

 

Fazit

Bastion ist ein kurzweiliges Hack & Slay-Spiel von dem kalifornischen Indie-Entwicklerteam Supergiant Games. Die Levelabschnitte sind sehr abwechslungsreich und überraschen mit speziellen Herausforderungen. Allerdings sind diese Levels immer sehr gradlinig aufgebaut. Das Spieldesign ist sehr gut und auch der Soundtrack von Bastion ist in Ordnung. Für Fans des Action-Rollenspiels oder die schon viel Freude mit Diablo gehabt haben, ist dieser Indie-Titel empfehlenswert. 🙂

Bastion ist für den PC, Mac & Linux im Steam Store für 13,99 Euro verfügbar. Für das iPhone und iPad steht eine mobile Version im App Store für 4,49 Euro zur Verfügung. Außerdem kann für den Google-Browser Chrome das Spiel als abgespeckte Version im Browser gespielt werden.

 

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Ich stimme zu, dass insidegames Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte verwendet. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen