Wie jetzt auf der offiziellen Website bekanntgegeben wurde, werden die Last-Gen-Versionen des kommenden Ego-Shooters Call of Duty: Black Ops 3 ohne Einzelspielerkampagne auskommen müssen.

Publisher Activision Blizzard und Entwickler Treyarch erklären dies als notwendigen Schritt um die veraltete Hardware nicht zu überlasten. Beim Multiplayer-Modus soll es dafür keine nennenswerten Abstriche geben. Der Preis des Multiplayer-Shooters wird für die Xbox 360 und die PlayStation 3 knapp 50 Euro betragen, optional soll es noch eine Kopie des ersten Black Ops geschenkt geben. Ob das für ein halbes Spiel gerechtfertigt ist, muss wohl jeder selbst entscheiden.

 

(via callofduty.com)

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Ich stimme zu, dass insidegames Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte verwendet. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen