Die diesjährige Game City 2013 im Wiener Rathaus haben wir von insidegames.at uns natürlich nicht entgehen lassen.
Dabei konnten wir auch einige kommende Spiele-Highlights auf den Next-Gen-Konsolen anspielen. Eines davon war das Action-Adventure Assassin’s Creed IV: Black Flag, das wir uns auf der PlayStation 4 angesehen haben.

 

 

 

Assassins Creed 4: Black FlagDoch die wichtigste Frage zuerst: Wie lange haben wir angestanden? Wir haben das neue Assassin’s Creed am Samstag, dem üblicherweise am stärksten besuchten Tag der Messe gespielt und standen überraschenderweise nicht einmal eine halbe Stunde in der Schlange.
Doch jetzt zum Game, zum Anspielen gab es eine Vorab-Version mit zwei kurzen Missionsausschnitten, einmal auf hoher See eine Schlacht gegen die Küstenverteidigung und andere Kriegsschiffe und ein anderes mal auf den Mauern einer Festung. Uns hat vorallem die Seeschlacht mitsamt Entern der feindlichen Fregatten gefallen. Die geenterten Schiffe durften wir dann entweder reparieren und selbst steuern, oder ein Crewmitglied zum Kapitän ernennen, welcher dann unserer Flotte im Kampf zur Seite steht.

Grafisch hat uns Assassin’s Creed 4 leider nicht so wirklich überzeugen können, das lag aber teilweise daran, dass wir nur einen halben Meter vor einem Flatscreen mit doppelt so großer Bildschirmdiagonale saßen und vielleicht auch das HDMI-Kabel fehlte. Im Vergleich zu AC 3 hat sich aber leider nicht besonders viel getan. Außerdem sind uns relativ viele Bugs und Assassins Creed 4: Black FlagGlitches ins Auge gesprungen, doch auch das wird sich ziemlich sicher bis zur finalen Version des Action-Titels legen. Unsere KI-Gegner werden aber nicht mehr viel dazulernen, wie gewohnt werden wir eingekreist und immer nur einzeln attackiert, damit wird Teil 4 der Assassinen-Reihe auch nicht besonders anspruchsvoll werden.

Ansonsten macht Assassin’s Creed IV: Black Flag einen serientypisch soliden und hochwertigen Eindruck und wir dürfen uns ab dem 31. Oktober 2013 wieder voller Freude in den Kampf gegen Piraten und die spanische Flotte stürzen.

 

 

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Ich stimme zu, dass insidegames Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte verwendet. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen